Aktuelle Aufsätze

KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 405 - 415
WP Andre­as Gro­te / WP Chris­tia­ne Hold / WP/StB/CPA Prof. Dr. Jo­chen Pil­ho­fer
Am 28.05.2014 ver­ab­schie­de­ten IASB und FASB den fi­na­len Stan­dard IFRS 15, der maßgeb­lich die in der Er­folgs­rech­nung zu er­fas­sen­den Um­sat­zerlöse - ei­ne der wich­tigs­ten Kenn­größen ei­nes Un­ter­neh­mens - be­stimmt. Der vor­lie­gen­de Bei­trag wid­met sich ganz den IFRS 15 zu­grun­de lie­gen­den kon­zep­tio­nel­len Grund­prin­zi­pi­en so­wie dar­auf...
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 416 - 426
Dr. Pe­ter Küting / WP/StB Dr. Nor­bert Schwie­ters
Am 30.01.2014 hat das IASB mit IFRS 14 "Re­gu­la­to­ry De­fer­ral Ac­counts" den der­weil vier­ten bran­chen­spe­zi­fi­schen Stan­dard ver­ab­schie­det. Vor­lie­gen­der Bei­trag be­leuch­tet die Hin­ter­gründe und Pro­blem­be­rei­che der da­mit adres­sier­ten Bi­lan­zie­rung sog. re­gu­la­to­ri­scher Vermögens­wer­te und Schul­den am Bei­spiel der Netz­ent­gelt­re­gu­lie­rung in der Ener­gie­wirt­schaft...
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 427 - 432
Tho­mas Ha­ge­mann / Ste­fan Oe­cking / Chris­ti­an Scho­rer
In dem Bei­trag wer­den die Pen­si­ons­ver­pflich­tun­gen der DAX30-Un­ter­neh­men an­hand der Da­ten aus den Geschäfts­be­rich­ten 2013 un­ter­sucht. Die Ver­pflich­tun­gen sind erst­ma­lig seit 2008 wie­der ge­sun­ken. Hier­durch und auf­grund der gu­ten Per­for­mance der Plan­vermögen hat sich der De­ckungs­grad erhöht und er­reicht mit 65,7% fast wie­der das Ni­veau von 2011.
...
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 433 - 436
Prof. Dr. Man­fred Kühn­ber­ger / M.A. Phil­ipp Thur­mann
Dass Im­mo­bi­li­en­un­ter­neh­men ei­ne aty­pi­sche Ka­pi­tal­struk­tur auf­wei­sen, ist nicht über­ra­schend. Erklärungs­bedürf­tig ist je­doch, die re­la­tiv ho­he Ei­gen­ka­pi­tal­quo­te, die an­hand der vor­lie­gen­den Da­ten nicht oh­ne wei­te­res ra­tio­nal re­kon­stru­iert wer­den kann.
IV. Ein­lei­tung zu Teil 2
Während der ers­te Teil des Bei­trags die Ak­tiv­sei­te und Fol­gen...
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 437 - 440
Prof. Dr. Hen­ning Zülch / Dr. Se­bas­ti­an Hoff­mann / Mat­thi­as Hölt­ken
Ab 2014 un­ter­lie­gen ka­pi­tal­markt­ori­en­tier­te Un­ter­neh­men in Öster­reich erst­mals dem En­force­ment-Ver­fah­ren. Das kon­zep­tio­nell zwei­stu­fig ge­stal­te­te En­force­ment-Sys­tem of­fen­bart Un­klar­hei­ten im Zu­sam­men­wir­ken der in­stal­lier­ten En­force­ment-In­sti­tu­tio­nen. Auf Ba­sis ei­ner Ana­ly­se der Rechts­grund­la­gen des öster­rei­chi­schen En­force­ments...
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 451 - 459
Ben­ja­min Knorr , LL.M. Eur. / Da­nie­la Danz
Die Bi­lanz­rechts­ta­gung von Flick Go­cke Schaum­burg beschäftig­te sich auch die­ses Jahr wie­der mit ak­tu­el­len Pro­blem­krei­sen der in­ter­na­tio­na­len Rech­nungs­le­gung, wie IFRS 15 oder IFRIC 21, und den ak­tu­el­len Ent­wick­lun­gen des Steu­er­bi­lanz­rechts. In dem Bei­trag wer­den die Vorträge anläss­lich der Ta­gung vom 25.06.2014 zu­sam­men­ge­fasst.
I. Ein­lei­tung
Am...
CF vom 01.09.2014, Heft 09, Seite 381 - 386
Dr. Chris­ti­an Zwir­ner
Der Bei­trag stellt ei­ne Fort­set­zung des in CORPORATE FINANCE biz 2013 S. 416 (421), veröffent­lich­ten Bei­trags "Ka­pi­ta­li­sie­rungs­zinssätze in der IFRS-Rech­nungs­le­gung - Ei­ne em­pi­ri­sche Ana­ly­se der Un­ter­neh­mens­be­wer­tungs­pra­xis 2012" dar. Seit ge­rau­mer Zeit un­ter­lie­gen so­wohl die Höhe des Ba­sis­zins­sat­zes nach IDW S 1 als auch die Höhe der vom FAUB vor­ge­schla­ge­nen Markt­ri­si­ko­prämie...
DB vom 25.07.2014, Heft 30, Seite 1629 - 1632
Prof. Dr. Hen­ning Zülch / Tor­ben Teu­te­berg M.Sc.,
Im Mai 2014 veröffent­lich­te das IASB die fi­na­len Ände­run­gen an IAS 16 und IAS 38 hin­sicht­lich der An­ge­mes­sen­heit von Ab­schrei­bungs­me­tho­den. Klar­ge­stellt wird nun­mehr, dass um­satz­ba­sier­te Ab­schrei­bungs­me­tho­den für das Sach­an­la­ge­vermögen nicht sach­ge­recht sind. Für im­ma­te­ri­el­le Vermögens­wer­te gilt dies grds. glei­cher­maßen, wo­bei sich der Stan­dard­set­ter...
DB vom 11.07.2014, Heft 27-28, Seite 1501 - 1507
WP/StB Prof. Dr. Hol­ger Phil­ipps
Die neu­en Grundsätze des DRS 20 zum Kon­zern­la­ge­be­richt se­hen auch Ände­run­gen beim Be­richt über das Kon­zern­steue­rungs­sys­tem vor. Die Um­set­zung die­ser An­ga­be­pflich­ten bei den DAX30-Un­ter­neh­men be­sitzt ei­ne Vor­bild­wir­kung und kann Un­ter­neh­men bei der Fin­dung ei­ner "Best Prac­tice" hel­fen. Be­legt mit zahl­rei­chen For­mu­lie­rungs­bei­spie­len wer­den da­her Hin­wei­se für ei­ne an­ge­mes­se­ne An­wen­dung der neu­en Be­stim­mun­gen...
KoR vom 02.07.2014, Heft 07-08, Seite 345 - 354
Prof. Dr. Man­fred Kühn­ber­ger / M.A. Phil­ipp Thur­mann
Auf­grund ih­res Geschäfts­mo­dells wei­sen Im­mo­bi­li­en-AG ei­ni­ge Be­son­der­hei­ten auf, die es er­lau­ben, ei­ni­ge viel dis­ku­tier­te Aspek­te der Fair-Va­lue-Bi­lan­zie­rung zu ana­ly­sie­ren. Kri­tisch ist ins­be­son­de­re, wie die Qua­lität von IFRS-Ab­schlüssen ge­mes­sen wer­den kann.
I. Ein­lei­tung
IFRS-Ab­schlüsse ha­ben ei­ne rei­ne In­for­ma­ti­ons­funk­ti­on, auch wenn...
Partner
Neu im IFRS-Fachportal
Suche