Aktuelle Aufsätze

KoR vom 15.01.2015, Heft 01, Seite 1 - 6
WP/StB Dr. Chris­ti­an Zwir­ner / WP/StB Dr. Co­rin­na Boecker
Mit Be­ginn des neu­en (Geschäfts-) Jah­res gibt es ei­ne Viel­zahl von Neu­re­ge­lun­gen bzw. Ände­run­gen im Be­reich der IFRS-Rech­nungs­le­gung, mit de­nen sich die Bi­lan­zie­ren­den aus­ein­an­der­set­zen müssen. Die ak­tu­ell an­ste­hen­den Neue­run­gen be­tref­fen Ände­run­gen in IAS 19 so­wie die im Rah­men der jähr­li­chen Ver­bes­se­run­gen bei den Zy­klen 2010-2012 und 2011-2013 vor­ge­nom­me­nen An­pas­sun­gen; darüber hin­aus exis­tiert mit IFRIC 21 ei­ne neue In­ter­pre­ta­ti­on
KoR vom 15.01.2015, Heft 01, Seite 7 - 14
WP/StB Dr. An­ne Schur­bohm-Eb­neth / WP Dr. Phil­ipp Oh­men
En­de Mai 2014 hat das IASB mit der Veröffent­li­chung von IFRS 15 sein Pro­jekt zur Um­satz­rea­li­sa­ti­on ab­ge­schlos­sen. Für den An­la­gen­bau wer­den sich deut­li­che Ände­run­gen er­ge­ben. Im Er­geb­nis bie­tet das ein­heit­li­che Mo­dell ei­nen ro­bus­ten Rah­men für die Um­satz­rea­li­sie­rung. Be­denk­lich stimmt, dass z.T. eher auf ver­trag­li­che Ver­ein­ba­run­gen als auf...
KoR vom 15.01.2015, Heft 01, Seite 15 - 29
Alex­an­der Fol­tin, CFA / Chris­ti­an Al­brecht
Mit Maßnah­men zur Ka­pi­talrück­gewähr soll ei­ne er­folgs­neu­tra­le Aus­keh­rung li­qui­der Mit­tel an den Ka­pi­tal­markt er­reicht und Kenn­zah­len wie das Er­geb­nis je Ak­tie ver­bes­sert wer­den. Die Ana­ly­se der einschlägi­gen IFRS-Vor­ga­ben zeigt je­doch in vie­len Fällen, dass die Ka­pi­talrück­gewähr Aus­wir­kun­gen auf die Er­folgs­er­mitt­lung ei­nes Un­ter­neh­mens hat und zeigt (mit­un­ter...
KoR vom 15.01.2015, Heft 01, Seite 30 - 43
Prof. Dr. Man­fred Kühn­ber­ger / M.A. Phil­ipp Thur­mann
Die Rech­nungs­le­gungs­for­schung un­ter­sucht oft­mals, wo­von die Qua­lität der Rech­nungs­le­gung abhängt und wie sie ge­mes­sen wer­den kann. Hier­bei spie­len Ge­win­ne und Cash­flows ei­ne ent­schei­den­de Rol­le, wo­bei die Un­ter­schie­de par­ti­ell als Aus­fluss von Bi­lanz­po­li­tik in­ter­pre­tiert wer­den. Of­fen ist dann, ob die Un­ter­neh­mens­leis­tung bes­ser durch Ge­win­ne...
KoR vom 15.01.2015, Heft 01, Seite 44 - 53
Prof. Dr. Ju­lia Lack­mann / Dr. Ma­ria St­ein­mei­er / Prof. Dr. Micha­el Stich
Spätes­tens seit dem Geschäfts­jahr 2013 er­stel­len deut­sche Un­ter­neh­men ih­ren Kon­zern­la­ge­be­richt gem. DRS 20. Ein Blick auf die Un­ter­neh­men des DAX30 zeigt, dass die Be­richt­er­stat­tung über Chan­cen und Ri­si­ken in­ner­halb des Kon­zern­la­ge­be­richts wei­ter­hin oft­mals De­fi­zi­te auf­weist. So­mit können die mit dem Er­lass von DRS 20 ver­folg­ten...
KoR vom 15.01.2015, Heft 01, Seite 63 - 65
Dr. Andre­as Haa­ker
Die Um­set­zung der neu­en EU-Bi­lanz­richt­li­nie in das HGB und der da­zu­gehöri­ge Re­fe­ren­ten­ent­wurf des Bi­lanz­richt­li­nie-Um­set­zungs­ge­setz (BilRUG) stan­den im Zen­trum der Erörte­run­gen auf dem 7. Ber­li­ner Bi­lanz Fo­rum vom 05.11.2014. Im Rah­men ei­ner Po­di­ums­dis­kus­si­on wur­den die Vorschläge des Re­fe­ren­ten­ent­wurfs ei­ner kri­ti­schen Dis­kus­si­on un­ter­zo­gen.
I. Ein­lei­tung
Am 05.11.2014...
DB vom 09.01.2015, Heft 01-02, Seite 1 - 6
WP/StB Dr. Ste­fan Bi­schof / WP/StB Alex­an­der Staß
Mit der jähr­li­chen Veröffent­li­chung der Schwer­punkt­the­men für die an­ste­hen­de Prüfungs­sai­son ver­folgt die Deut­sche Prüfstel­le für Rech­nungs­le­gung (DPR) das Ziel, Un­re­gelmäßig­kei­ten be­reits im Rah­men der Ab­schluss­er­stel­lung präven­tiv ent­ge­gen­zu­wir­ken. Auf die­se Wei­se wird es den Un­ter­neh­men ermöglicht, die bi­lan­zi­el­le Ab­bil­dung ent­spre­chen­der Sach­ver­hal­te...
DB vom 12.12.2014, Heft 50, Seite 2841 - 2848
Prof. Dr. Pe­ter Kajüter / Ste­fan Han­nen, M. Sc. / Micha­el Huth, B. Sc.
DRS 20 hat die An­for­de­run­gen an die La­ge­be­richt­er­stat­tung verändert. Vor al­lem die Pro­gno­se­be­richt­er­stat­tung stand mit ei­ner Verkürzung des Pro­gno­se­ho­ri­zonts dafür aber höhe­ren An­for­de­run­gen an die Art der Pro­gno­se im Fo­kus der Ände­run­gen. Um zu er­fah­ren, wie die Pra­xis die Neu­re­ge­lun­gen an­wen­det und wo Pro­ble­me be­ste­hen, hat...
DB vom 05.12.2014, Heft 49, Seite 2790 - 2792
Dr. Andre­as Haa­ker
En­de Ju­li 2014 hat IFRS 9 in sei­ner fi­na­len Fas­sung das Licht der Welt er­blickt. Ein kri­ti­scher Blick auf die Neu­re­ge­lun­gen zeigt, dass das IASB sei­ne Mis­si­on, die Bi­lan­zie­rung von Fi­nanz­in­stru­men­ten prak­ti­ka­bler zu ma­chen, nicht erfüllt hat. Zu bemängeln hierfür sind die Fair-Va­lue-las­ti­ge Klas­si­fi­zie­rung und Be­wer­tung, ein un­zu­rei­chen­des Wert­min­de­rungs­mo­dell und ein um­stel­lungs­in­ten­si­ves...
KoR vom 03.12.2014, Heft 12, Seite 569 - 576
Dr. Micha­el Tho­mas
Fac­to­ring hat sich in ver­schie­dens­ten Ausführun­gen als Fi­nan­zie­rungs­al­ter­na­ti­ve nicht nur für mit­telständi­sche Un­ter­neh­men eta­blie­ren können. Bi­lan­zi­ell ist für Un­ter­neh­men vor al­lem die Möglich­keit, die veräußer­ten For­de­run­gen aus­bu­chen und da­mit die Ei­gen­ka­pi­tal­quo­te ver­bes­sern zu können, sehr in­ter­es­sant. Es zeigt sich je­doch, dass die­se Möglich­keit von der Ausprägung des Fac­to­ring abhängig ist....
Partner
Neu im IFRS-Fachportal
Suche