Aktuelle Aufsätze

KoR vom 02.01.2014, Heft 01, Seite 57 - 62
WP/StB Prof. Dr. Hol­ger Phil­ipps
En­de No­vem­ber 2013 fand der zwei­te Fach- und In­for­ma­ti­ons­tag des Netz­wer­kes der Pro­fes­so­ren für Rech­nungs­le­gung und Wirt­schafts­prüfung an (Fach-)Hoch­schu­len aus Hes­sen und Rhein­land-Pfalz statt. Er­fah­re­ne Prak­ti­ker ga­ben dort in­ter­es­sier­ten Stu­die­ren­den ei­nen in­ten­si­ven Ein­blick in die vielfälti­gen und per­spek­ti­ven­rei­chen Be­rei­che der Rech­nungs­le­gung und Ab­schluss­prüfung...
DB vom 06.12.2013, Heft 49, Seite 2753 - 2758
WP/StB Dr. Ste­fan Bi­schof / StB Alex­an­der Staß, bei­de Stutt­gart
Der Bei­trag dis­ku­tiert die The­men, die die Deut­sche Prüfstel­le für Rech­nungs­le­gung (DPR) und die Eu­ropäische Wert­pa­pier- und Markt­auf­sichts­behörde (ESMA) als Schwer­punk­te für ih­re Prüfungstätig­keit im Jahr 2014 be­nannt ha­ben.
I. Ein­lei­tung
Die Deut­sche Prüfstel­le für Rech­nungs­le­gung e.V. (DPR) hat am 15. 10. 2013 die Lis­te der Prüfungs­schwer­punk­te für Kon­zern­ab­schlüsse 2013 und Zwi­schen­ab­schlüsse...
KoR vom 02.12.2013, Heft 12, Seite 573 - 580
Jun.-Prof. Dr. Ma­ik Lach­mann / Kat­ha­ri­na Kümpel / Jo­nas Ha­gen
Die in­ter­na­tio­na­len Nor­men zur Kon­zern­rech­nungs­le­gung wur­den mit ih­rer letz­ten Re­form um­fang­reich no­vel­liert. Im Er­geb­nis ste­hen drei neue Stan­dards zur Kon­zern­rech­nungs­le­gung, IFRS 10-12, die Art und Um­fang der Kon­so­li­die­rungs­pflicht gänz­lich neu de­fi­nie­ren. Da­bei stellt sich die Fra­ge, in­wie­fern sie ne­ben der Er­rei­chung pro­jekt­spe­zi­fi­scher...
KoR vom 02.12.2013, Heft 12, Seite 581 - 589
To­bi­as Leo­pold / Fran­zis­ka Volk­mann / Dr. Tho­mas Ban­nert
In dem Bei­trag wer­den die Aus­wir­kun­gen des Mul­ti­kur­ven­an­sat­zes auf De­fi­ni­ti­on und Er­mitt­lung des ge­si­cher­ten Ri­si­kos, die Me­tho­de zur Mes­sung der pro­spek­ti­ven und re­tro­spek­ti­ven Hed­ge­ef­fek­ti­vität und die Er­mitt­lung des Hed­ge­er­geb­nis­ses dis­ku­tiert. Im zwei­ten Teil des Bei­trags wer­den die Be­wer­tung de­ri­va­ti­ver Fi­nanz­in­stru­men­te in ei­nem Mul­ti­kur­ven­an­satz...
KoR vom 02.12.2013, Heft 12, Seite 590 - 598
Prof. Dr. In­ge Wulf / Dipl.-Ing. Hau­cke-Fre­de­rik Hart­mann
Der Good­will be­sitzt ei­ne ho­he Be­deu­tung in den Bi­lan­zen deut­scher Kon­zern­un­ter­neh­men. In Ein­z­elfällen wer­den mehr als 100% des Ei­gen­ka­pi­tals als Good­will aus­ge­wie­sen. Das mit die­ser Po­si­ti­on ver­bun­de­ne bi­lanz­po­li­ti­sche Po­ten­zi­al ist enorm, ins­be­son­de­re bei der Fest­stel­lung von Wert­min­de­rungs­be­dar­fen im Rah­men der Fol­ge­be­wer­tung. Der Bei­trag...
KoR vom 02.12.2013, Heft 12, Seite 598 - 605
Univ.-Prof. Dr. Tors­ten J. Ger­pott / Alex­an­der P. Hoff­mann
In dem Bei­trag wird der Um­fang der Ri­si­ko­be­richt­er­stat­tung in den Geschäfts­be­rich­ten von 70 börsen­no­tier­ten Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­netz­be­trei­bern ana­ly­siert. Der Ausschöpfungs­grad von dar­stell­ba­ren Ri­si­ko­be­richts­ele­men­ten ist in der Stich­pro­be nied­rig. Dies gilt ins­be­son­de­re für eu­ropäische Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­netz­be­trei­ber. Bei der Erklärung von Un­ter­schie­den des Ri­si­ko­be­richts­um­fangs leis­ten ne­ben der Her­kunfts­re­gi­on...
KoR vom 02.12.2013, Heft 12, Seite 620 - 624
Dr. Hans-Jürgen Hill­mer
Un­si­cher­heits­bewälti­gung war zwar das Leit­the­ma des diesjähri­gen DBT, ist aber kei­ne neue An­for­de­rung an die Ver­ant­wort­li­chen für die Un­ter­neh­mensführung, son­dern seit je­her Kern der un­ter­neh­me­ri­schen Betäti­gung. Im Be­richt zum DBT wird ins­be­son­de­re de­tail­lier­ter auf die An­for­de­run­gen an die Jah­res­ab­schluss­prüfung so­wie an die Ar­beit des Prüfungs­aus­schus­ses und auf die Berück­sich­ti­gung...
DB vom 22.11.2013, Heft 47, Seite 2633 - 2640
Prof. Dr. Karl­heinz Küting, Saarbrücken / Dr. Jo­chen Cas­sel, CVA, Ber­lin
Der Bei­trag be­han­delt die Fair-Va­lue-Be­wer­tung börsen­ge­han­del­ter An­teils­pa­ke­te, die im be­triebs­wirt­schaft­li­chen Sin­ne als Be­tei­li­gun­gen gel­ten. Es wird hin­ter­fragt, un­ter wel­chen Umständen der Be­tei­li­gungs­wert im Re­gel­werk der IFRS durch den Preis be­stimmt wird, der auf ei­nem ak­ti­ven Markt für iden­ti­sche Vermögens­wer­te vergütet...
DB vom 08.11.2013, Heft 45, Seite 2517 - 2519
Prof. Dr. Rein­hold Höfer, Lu­zern / Tho­mas Ha­ge­mann, Düssel­dorf / Günter Ne­u­mei­er, München
In dem Bei­trag wird ge­zeigt, dass sich die Pa­ra­me­ter zur Be­wer­tung von Ver­sor­gungs­ver­pflich­tun­gen in den nach in­ter­na­tio­na­len Rech­nungs­le­gungs­grundsätzen auf­ge­stell­ten Kon­zern­ab­schlüssen im Ver­gleich zum Vor­jahr nicht we­sent­lich ändern wer­den, was auf in et­wa gleich­blei­ben­de Tren­d­an­nah­men zum Ge­halts­ni­veau...
KoR vom 04.11.2013, Heft 11, Seite 509 - 516
WP/StB Andrea Bar­dens / WP/StB Mat­thi­as Kro­ner / WP Dr. Hol­ger Meu­rer
Der vom IASB und dem US-ame­ri­ka­ni­schen FASB ge­mein­sam präsen­tier­te Ent­wurf zur Lea­sing­bilan­zie­rung stellt ei­nen grund­le­gen­den Sys­tem­wech­sel dar, der - wie sich aus den ers­ten Kom­men­tie­run­gen er­ken­nen lässt - nicht oh­ne Kri­tik ge­blie­ben ist. Nach­dem im ers­ten Teil des Bei­trags be­reits die kon­zep­tio­nel­len Grund­la­gen des Ent­wurfs...
Partner
Neu im IFRS-Fachportal
Suche