Aktuelle Aufsätze

CFB vom 07.10.2013, Heft 07, Seite 391 - 402
Prof. Dr. Karl­heinz Küting / Chris­toph Hell / Tho­mas Te­sche
Die Bi­lan­zie­rung von Lea­sing­verhält­nis­sen nach IFRS und US-GAAP steht der­zeit vor ei­nem kon­zep­tio­nel­len Um­bruch. Im Mai 2013 veröffent­lich­ten die Stan­dard­set­zer ei­nen übe­r­ar­bei­te­ten Stan­dar­d­ent­wurf, in dem an der ge­mein­sa­men Ziel­set­zung fest­ge­hal­ten wird, das der­zei­ti­ge Dog­ma des wirt­schaft­li­chen Ei­gen­tums mit sei­ner oft­mals bi­lan­z­un­wirk­sa­men...
CFB vom 07.10.2013, Heft 07, Seite 416 - 422
Dr. Chris­ti­an Zwir­ner
Der Bei­trag stellt ei­ne Fort­set­zung des in CORPORATE FINANCE biz 1/2013 S. 23 (27), veröffent­lich­ten Bei­trags "Ka­pi­ta­li­sie­rungs­zinssätze in der IFRS-Rech­nungs­le­gung - Ei­ne em­pi­ri­sche Ana­ly­se der Un­ter­neh­mens­be­wer­tungs­pra­xis 2011" dar. Ergänzend zu dem be­reits veröffent­lich­ten Bei­trag wird die Ent­wick­lung des Ka­pi­ta­li­sie­rungs­zins­sat­zes zur Good­will­be­wer­tung um das Geschäfts­jahr...
DB vom 04.10.2013, Heft 40, Seite 2221 - 2230
Prof. Dr. Tho­mas Gru­ber, Ber­lin
Mit dem im Mai 2013 veröffent­lich­ten zwei­ten Stan­dar­d­ent­wurf geht die Re­form der IFRS Lea­sing­bilan­zie­rung in ei­ne neue Run­de. Der Bei­trag ana­ly­siert vier we­sent­li­che Fra­gen des neu­en Stan­dar­d­ent­wurfs aus kon­zep­tio­nel­ler und prag­ma­ti­scher Sicht.
I. Ein­lei­tung
Im Mai 2013 wur­de der neue Stan­dar­d­ent­wurf ED/2013/6 zur IFRS-Lea­sing­bilan­zie­rung (im Fol­gen­den ED/2013/6)...
KoR vom 01.10.2013, Heft 10, Seite 453 - 459
WP/StB Andrea Bar­dens / WP/StB Mat­thi­as Kro­ner / WP Dr. Hol­ger Meu­rer
Mit der Vor­la­ge ei­nes er­neu­ten ge­mein­sa­men Stan­dar­d­ent­wurfs zur Re­for­mie­rung der Lea­sing­bilan­zie­rung (ED/2013/6) ha­ben IASB und FASB ein sog. "Right-of-Use"-Mo­dell zur Dis­kus­si­on ge­stellt, das die Bi­lan­zie­rung vor al­lem des Lea­sing­neh­mers grund­le­gend ändern würde. In dem Bei­trag wer­den das vor­ge­schla­ge­ne Bi­lan­zie­rungs­mo­dell im De­tail dar­ge­stellt und die Kon­se­quen­zen auf­ge­zeigt, die sich bei der Um­set­zung...
KoR vom 01.10.2013, Heft 10, Seite 460 - 468
Chris­ti­an En­ge­len / Chris­ti­an Dre­fahl
Da Geschäfte mit na­he ste­hen­den Par­tei­en die Vermögens-, Fi­nanz- und Er­trags­la­ge ei­nes Un­ter­neh­mens ver­zer­ren können, be­stimmt IAS 24 die Of­fen­le­gung die­ser Trans­ak­tio­nen. Die­ser Bei­trag wid­met sich ei­ner Un­ter­su­chung des Of­fen­le­gungs­ver­hal­tens deut­scher Großun­ter­neh­men; zu­dem wird mit­tels mul­ti­va­ria­ter Re­gres­si­on der Erklärungs­bei­trag aus­gewähl­ter Aspek­te der un­ter­neh­mens­spe­zi­fi­schen Cor­po­ra­te Go­ver­nan­ce...
KoR vom 01.10.2013, Heft 10, Seite 469 - 478
Heinz Dree­sen
In dem Bei­trag wird die Pra­xis der Bi­lan­zie­rung des Good­will der SDAX-Un­ter­neh­men für den Zei­t­raum 2007 bis 2011 un­ter Berück­sich­ti­gung sta­tis­ti­scher Me­tho­den un­ter­sucht. Ge­gen­stand der Ana­ly­se sind ins­be­son­de­re das zukünf­ti­ge Good­will-Ab­schrei­bungs­ri­si­ko, die Wir­kun­gen der Good­will-Ab­schrei­bungs­po­li­tik auf den Un­ter­neh­mens­er­folg, die Qua­lität der An­han­gang­a­ben so­wie der Ein­fluss ei­nes Ma­nage­ment­wech­sels...
KoR vom 01.10.2013, Heft 10, Seite 479 - 489
Dipl.-Ök. Ja­ni­ne Ma­nio­ra
Durch die vor­an­schrei­ten­de Ent­wick­lung, fi­nan­zi­el­le und nicht-fi­nan­zi­el­le In­for­ma­tio­nen mit­ein­an­der zu ver­knüpfen, wer­den Be­rich­ter­stel­ler zukünf­tig vor der Ent­schei­dung ste­hen, ei­nen in­te­grier­ten Be­richt und/oder ei­nen Geschäfts­be­richt und/oder ei­nen Nach­hal­tig­keits­be­richt zu er­stel­len, was zu Kon­flik­ten zwi­schen dem GRI- und dem IIRC-Rah­men­werk führen kann. Ers­te An­knüpfungs­punk­te...
KoR vom 01.10.2013, Heft 10, Seite 498 - 504
Dr. Hans-Jürgen Hill­mer
Die Zu­kunft der Be­triebs­wirt­schafts­leh­re als wis­sen­schaft­li­che Dis­zi­plin war das The­ma der 75. Jah­res­ta­gung des Ver­ban­des der Hoch­schul­leh­rer für Be­triebs­wirt­schaft e.V. (VHB), die vom 23.-25.05.2013 an der Ju­li­us-Ma­xi­mi­li­ans-Uni­ver­sität Würz­burg statt­fand. Ziel war es, den For­schungs­stand der Be­triebs­wirt­schafts­leh­re aus der Per­spek­ti­ve ih­rer ver­schie­de­nen Teil­dis­zi­pli­nen...
DB vom 20.09.2013, Heft 38, Seite 2099 - 2103
RA Dr. Erich Theo­dor Bar­zen, LL.M., M.B.A., München / Prof. Dr. Mi­chel Cha­rif­za­deh, Reut­lin­gen
Der Bei­trag legt dar, dass die Trans­pa­renz der Ka­pi­tal­kos­te­nermitt­lung in der Be­richt­er­stat­tung der DAX30-Kon­zer­ne ge­ring ist. Die Un­ter­neh­men kom­mu­ni­zie­ren zwar ih­re Ka­pi­tal­kos­ten, le­gen je­doch die ein­zel­nen Be­wer­tungs­pa­ra­me­ter nur in we­ni­gen Fällen und dann mit ei­ner großen fest­stell­ba­ren Band­brei­te...
DB vom 06.09.2013, Heft 36, Seite 1977 - 1979
Prof. Dr. Hen­ning Zülch / Dipl.-Kfm. Chris­ti­an Kretz­mann, bei­de Leip­zig
Die Be­deu­tung von Co­ven­ants im Kre­dit­geschäft wächst und führt da­zu, dass Un­ter­neh­men die­se zu­neh­mend in in­ter­ne Pla­nungs­pro­zes­se in­te­grie­ren. Der Bei­trag setzt dort an und un­ter­sucht die Aus­wir­kun­gen ei­ner en­ge­ren Ver­zah­nung von in­ter­nem und ex­ter­nem Rech­nungs­we­sen auf die von Kenn­zah­len do­mi­nier­ten Fi­nan­ci­al Co­ven­ants vor...
Partner
Neu im IFRS-Fachportal
Suche