Aktuelle Aufsätze

DB vom 09.01.2015, Heft 01-02, Seite 1 - 6
WP/StB Dr. Ste­fan Bi­schof / WP/StB Alex­an­der Staß
Mit der jähr­li­chen Veröffent­li­chung der Schwer­punkt­the­men für die an­ste­hen­de Prüfungs­sai­son ver­folgt die Deut­sche Prüfstel­le für Rech­nungs­le­gung (DPR) das Ziel, Un­re­gelmäßig­kei­ten be­reits im Rah­men der Ab­schluss­er­stel­lung präven­tiv ent­ge­gen­zu­wir­ken. Auf die­se Wei­se wird es den Un­ter­neh­men ermöglicht, die bi­lan­zi­el­le Ab­bil­dung ent­spre­chen­der Sach­ver­hal­te...
DB vom 09.01.2015, Heft 01-02, Seite 7 - 12
Prof. Dr. Chris­toph Spen­gel / Ma­ria The­re­sia Evers, M.Sc. / Ina Mei­er, M.Sc.
Ei­ne em­pi­ri­sche Stu­die, durch­geführt vom Zen­trum für Eu­ropäische Wirt­schafts­for­schung in Ko­ope­ra­ti­on mit der Uni­ver­sität Mann­heim, konn­te auf­zei­gen, dass die Of­fen­le­gungs­qua­lität deut­scher börsen­no­tier­ter Un­ter­neh­men in Hin­blick auf Steu­er­la­ten­zen stark he­te­ro­gen und ins­ge­samt nur nied­rig ausfällt. Vor die­sem Hin­ter­grund...
DB vom 12.12.2014, Heft 50, Seite 2841 - 2848
Prof. Dr. Pe­ter Kajüter / Ste­fan Han­nen, M. Sc. / Micha­el Huth, B. Sc.
DRS 20 hat die An­for­de­run­gen an die La­ge­be­richt­er­stat­tung verändert. Vor al­lem die Pro­gno­se­be­richt­er­stat­tung stand mit ei­ner Verkürzung des Pro­gno­se­ho­ri­zonts dafür aber höhe­ren An­for­de­run­gen an die Art der Pro­gno­se im Fo­kus der Ände­run­gen. Um zu er­fah­ren, wie die Pra­xis die Neu­re­ge­lun­gen an­wen­det und wo Pro­ble­me be­ste­hen, hat...
DB vom 05.12.2014, Heft 49, Seite 2790 - 2792
Dr. Andre­as Haa­ker
En­de Ju­li 2014 hat IFRS 9 in sei­ner fi­na­len Fas­sung das Licht der Welt er­blickt. Ein kri­ti­scher Blick auf die Neu­re­ge­lun­gen zeigt, dass das IASB sei­ne Mis­si­on, die Bi­lan­zie­rung von Fi­nanz­in­stru­men­ten prak­ti­ka­bler zu ma­chen, nicht erfüllt hat. Zu bemängeln hierfür sind die Fair-Va­lue-las­ti­ge Klas­si­fi­zie­rung und Be­wer­tung, ein un­zu­rei­chen­des Wert­min­de­rungs­mo­dell und ein um­stel­lungs­in­ten­si­ves...
KoR vom 03.12.2014, Heft 12, Seite 569 - 576
Dr. Micha­el Tho­mas
Fac­to­ring hat sich in ver­schie­dens­ten Ausführun­gen als Fi­nan­zie­rungs­al­ter­na­ti­ve nicht nur für mit­telständi­sche Un­ter­neh­men eta­blie­ren können. Bi­lan­zi­ell ist für Un­ter­neh­men vor al­lem die Möglich­keit, die veräußer­ten For­de­run­gen aus­bu­chen und da­mit die Ei­gen­ka­pi­tal­quo­te ver­bes­sern zu können, sehr in­ter­es­sant. Es zeigt sich je­doch, dass die­se Möglich­keit von der Ausprägung des Fac­to­ring abhängig ist....
KoR vom 03.12.2014, Heft 12, Seite 577 - 585
Prof. Dr. Sil­via Rog­ler / Mar­co Schmidt / Dr. Mar­tin Tet­ten­born
Im Rah­men ei­nes Un­ter­neh­mens­zu­sam­men­schlus­ses ist der Er­wer­ber nach IFRS 3 an­ge­hal­ten, sämt­li­che über­nom­me­nen Vermögens­wer­te ein­zel­nen be­wer­ten zu müssen. Be­son­ders bei im­ma­te­ri­el­len Vermögens­wer­ten stellt die Iden­ti­fi­zier­bar­keit die Pra­xis re­gelmäßig vor Her­aus­for­de­run­gen. In dem Bei­trag wer­den Hin­wei­se zur Iden­ti­fi­ka­ti­on ver­schie­de­ner...
KoR vom 03.12.2014, Heft 12, Seite 586 - 593
Kai Hütter­mann / Ja­ni­na Knappstein
Die Tren­nung des Ge­samt­er­geb­nis­ses nach IFRS in das in der GuV dar­ge­stell­te Pe­ri­od­en­er­geb­nis und das sons­ti­ge Er­geb­nis (Ot­her Com­pre­hen­si­ve In­co­me, OCI) ist seit je­her um­strit­ten. Während die kon­zep­tio­nel­len Pro­ble­me der Er­folgs­spal­tung al­ler­dings nicht kurz­fris­tig be­sei­tigt wer­den können, un­ter­nahm das IASB mit den seit dem 01.07.2012 an­zu­wen­den­den Ände­run­gen...
KoR vom 03.12.2014, Heft 12, Seite 594 - 607
StB Prof. Dr. ha­bil. Carl-Chris­ti­an Frei­dank / Dr. Rem­mer Sas­sen
Je­des Un­ter­neh­men hat den An­reiz, den Jah­res­ab­schluss mit Hil­fe zulässi­ger Gestal­tungsmöglich­kei­ten i.S. sei­ner Un­ter­neh­mens­zie­le zu be­ein­flus­sen. Ma­the­ma­ti­sche Ver­fah­ren der Op­ti­mal­pla­nung bie­ten im Zu­sam­men­spiel mit ent­spre­chen­den IT-gestütz­ten Op­ti­mie­rungs­pro­gram­men die Möglich­keit, den Jah­res­ab­schluss für Un­ter­neh­men zu­neh­mend...
KoR vom 03.12.2014, Heft 12, Seite 621
Dipl.-Kfm. Dr. Hans-Jürgen Hill­mer
Trans­for­ma­ti­ons­ma­nage­ment war das Leit­the­ma des diesjähri­gen DBT - ein Leit­the­ma mit ho­her Pra­xis­re­le­vanz, denn vielfälti­ge Ent­wick­lun­gen zwin­gen Fir­men, sich zum Teil völlig neu auf­zu­stel­len. Das Pro­gramm des am 24./25.9.2014 in Düssel­dorf durch­geführ­ten 68. Deut­schen Be­triebs­wirt­schaf­ter-Tags der Schma­len­bach-Ge­sell­schaft für Be­triebs­wirt­schaft e.V. trug der...
CF vom 01.12.2014, Heft 12, Seite 516 - 526
Dr. Ul­rich von Rech­berg / Prof. Dr. Ste­fan Stöckl / Prof. Dr. Ka­rin Gräslund
Als Stan­dard zu den Grundsätzen zur Be­wer­tung von Im­mo­bi­li­en nennt der IDW S 10 die Pro­gno­se der Ein­nah­meüberschüsse, die Ablei­tung des Dis­kon­tie­rungs­zins­sat­zes und die Er­mitt­lung des Rest­werts als zen­tra­le Auf­ga­ben des DCF-Ver­fah­rens. Zur Lösung die­ser Auf­ga­ben stellt der Bei­trag ei­nen sys­tem­gestütz­ten Sta­tis­ti­k­an­satz...
Partner
Neu im IFRS-Fachportal
Suche