Aktuelle Aufsätze

CF vom 05.05.2014, Heft 05, Seite 201 - 208
Dr. Jörn Möller
Mit dem IDW S 10 hat das IDW ein Rah­men­kon­zept zur Be­wer­tung von Im­mo­bi­li­en kon­zi­piert. Ne­ben den be­kann­ten nor­mier­ten Be­wer­tungs­ansätzen der Im­moWer­tV wird hier­bei der Blick auf die nicht nor­mier­ten er­trags­ori­en­tier­ten Ver­fah­rens­ty­pen ge­rich­tet. Vor al­lem die Ausführun­gen zum Dis­coun­ted Cash Flow-Ver­fah­ren und sei­nem zen­tra­len Wert­pa­ra­me­ter, dem Dis­kon­tie­rungs­zins­satz, weckt das...
DB vom 02.05.2014, Heft 18, Seite 965 - 971
Prof. Dr. Pe­ter Lor­son, Ros­tock / Prof. Dr. Ste­fan Müller, Ham­burg / ICV-Fach­kreis IFRS & Con­trol­ling
Das BMJV hat am 8. 4. 2014 den DRS 21 "Ka­pi­tal­fluss­rech­nung" be­kannt ge­macht, der den DRS 2 er­setzt. Auf­grund der be­ste­hen­den Kri­tik an DRS 21 wird in dem Bei­trag ei­ner­seits der Ver­pflich­tungs­grad von DRS im All­ge­mei­nen und des DRS 21 im Be­son­de­ren dis­ku­tiert so­wie Mo­di­fi­ka­tio­nen für die An­wen­dung...
DB vom 18.04.2014, Heft 16, Seite 849 - 854
WP/StB/CPA Dr. Rüdi­ger Loitz, Düssel­dorf
Die Aus­la­ge­rung von Tätig­kei­ten im Rah­men der Ab­schluss­er­stel­lung in sog. Sha­red Ser­vice Cen­ter kon­zen­triert sich bis­lang vor al­lem auf Abläufe für ei­ne möglichst ef­fi­zi­en­te Er­stel­lung ei­nes IFRS-Kon­zern­ab­schlus­ses, während die Er­stel­lung von Ein­zel­ab­schlüssen nach wie vor den lo­ka­len Rech­nungs­we­sen­ab­tei­lun­gen vor­be­hal­ten bleibt. In dem Bei­trag wer­den Stan­dar­di­sie­rungs­po­ten­zia­le...
DB vom 04.04.2014, Heft 14, Seite 729 - 737
Dr. Pe­ter Küting, Bochum / Dipl.-Kfm. Phil­ipp Grau, Saarbrücken
Für den­je­ni­gen Fall, dass in der HGB-Bi­lanz ein ne­ga­ti­ves Ei­gen­ka­pi­tal auf­tritt, sieht das deut­sche Bi­lanz­recht in Gestalt des § 268 Abs. 3 HGB den ak­ti­vi­schen Aus­weis ei­nes "[n]icht durch Ei­gen­ka­pi­tal ge­deck­te[n] Fehl­be­trag[s]" vor. Die­sem Pos­ten, der vor­nehm­lich bei vie­len klei­nen und mitt­le­ren Un­ter­neh­men, in­des der­weil zu­neh­mend...
KoR vom 02.04.2014, Heft 04, Seite 177 - 185
Prof. Dr. Tho­mas Kümpel / Tan­ja Klop­per B.A.
In dem Bei­trag un­ter­su­chen die Au­to­ren die Ent­wick­lung des Good­will in den Bi­lan­zen der DAX-Un­ter­neh­men für den Zei­t­raum zwi­schen 2000 und 2011, um zu ver­deut­li­chen, wie der Wech­sel von der bis 2004 ob­li­ga­to­ri­schen planmäßigen Ab­schrei­bung hin zum Im­pair­ment-on­ly-An­satz die Good­will­bi­lan­zie­rung verändert hat. Im zwei­ten Teil des Bei­trags wer­den die Er­geb­nis­se der Ana­ly­se vor­ge­stellt.
(Fort­set­zung...
KoR vom 02.04.2014, Heft 04, Seite 186 - 193
Prof. Dr. Ro­bert Rieg
Die frei­wil­li­ge Be­richt­er­stat­tung der DAX-Un­ter­neh­men zeigt in den letz­ten Jah­ren ei­nen deut­li­chen Aufwärt­s­trend. Die­ser über­la­gert al­le an­de­ren Ein­fluss­fak­to­ren wie Un­ter­neh­mens­größe, Ver­schul­dungs­grad, An­teil bi­lan­zier­ter im­ma­te­ri­el­ler Vermögens­wer­te oder Bran­che. Der Bei­trag erklärt dies durch ei­ne Ten­denz im­mer mehr zu be­rich­ten.
I. Ein­lei­tung
Die Rech­nungs­le­gung ei­nes Un­ter­neh­mens...
KoR vom 02.04.2014, Heft 04, Seite 194 - 202
Kat­ha­ri­na Si­ko­ra
Vie­le Un­ter­neh­men des HDAX veröffent­li­chen zu Be­ginn ih­rer Geschäfts­be­rich­te ein- bis zwei­sei­ti­ge, ta­bel­la­ri­sche Über­sich­ten über die wich­ti­gen Un­ter­neh­mens­kenn­zah­len und Leis­tungs­in­di­ka­to­ren (sog. Un­ter­neh­mens­eck­da­ten). Ziel des Bei­trags ist es, die ak­tu­el­le Be­richt­er­stat­tungs­pra­xis der Un­ter­neh­mens­eck­da­ten zu un­ter­su­chen. Auf­grund ih­rer wach­sen­den Be­deu­tung liegt da­bei ein be­son­de­rer...
KoR vom 02.04.2014, Heft 04, Seite 203 - 210
Mar­tin Ro­loff M.Sc.
Der Bei­trag ana­ly­siert die stra­te­gi­sche Be­deu­tung von Nach­hal­tig­keits­be­richt­er­stat­tung und be­fasst sich mit der kon­kre­ten Im­ple­men­tie­rung des im Frühjahr 2013 neu er­schie­ne­nen Rah­men­werks der Glo­bal Re­porting Initia­ti­ve (GRI), den GRI G4, in die Struk­tur des Un­ter­neh­mens.
I. Ein­lei­tung
Nach­hal­tig­keit ist aus den ak­tu­el­len De­bat­ten in Po­li­tik und Ge­sell­schaft, aber auch aus den Un­ter­neh­men...
KoR vom 02.04.2014, Heft 04, Seite 211 - 220
WP Do­ro­tea Reb­mann / WP/StB Wolf­gang Wei­gel
Die Au­to­ren stel­len in dem Bei­trag zunächst die Grund­la­gen für die ver­lust­freie Be­wer­tung von zins­be­zo­ge­nen Geschäften des Bank­buchs bei Kre­dit­in­sti­tu­ten nach dem deut­schen HGB und dem öster­rei­chi­schen UGB dar und ana­ly­sie­ren dann, ob und un­ter wel­chen Be­din­gun­gen sich die in Deutsch­land ent­wi­ckel­ten Grundsätze auch zur Ori­en­tie­rung für die Rech­nungs­le­gung...
KoR vom 02.04.2014, Heft 04, Seite 228 - 230
Dr. Andre­as Haa­ker / An­ja Kie­ve­litz B.Sc. / Ti­mon Seid­litz B.Sc.
In dem Bei­trag wird über ei­ne im Win­ter­se­mes­ter 2013/2014 vom Lehr­stuhl für Be­triebs­wirt­schafts­leh­re, ins­be­son­de­re Un­ter­neh­mensprüfung und Con­trol­ling an der Hein­rich-Hei­ne-Uni­ver­sität Düssel­dorf, aus­ge­rich­te­te Vor­trags­rei­he zu ak­tu­el­len The­men in Wirt­schafts­prüfung, Rech­nungs­le­gung und Con­trol­ling re­fe­riert. In die­sem Rah­men wird...
Partner
Neu im IFRS-Fachportal
Suche