Aktuelle News

KoR vom 07.04.2015
Die WPK hat dem Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie (BMWi) mit Schrei­ben vom 31.03.2015 drei wei­te­re Po­si­ti­ons­pa­pie­re zur Ände­rung der WPO vor­ge­legt.
Die­se be­tref­fen:
Po­si­tio­nen der WPK zur Aus­ge­stal­tung der präven­ti­ven Auf­sichts­ver­fah­ren (Son­der­un­ter­su­chun­gen und Qua­litätskon­trol­le),
Po­si­tio­nen der WPK zu wei­te­ren EU-ver­an­lass­ten Ände­run­gen in der WPO und der Be­rufs­sat­zung WP/vBP,...
KoR vom 07.04.2015
Die EU-Kom­mis­si­on hat am 19.03.2015 Wolf Klinz zum Präsi­den­ten des neu­en Bo­ards der EFRAG vor­ge­schla­gen. Wolf Klinz war Mit­glied des EU-Par­la­ments und u. a. Vor­sit­zen­der des Son­der­aus­schus­ses zur Fi­nanz-, Wirt­schafts- und So­zi­al­kri­se (CRIS) und or­dent­li­ches Mit­glied im Aus­schuss für Wirt­schaft und Währung (ECON). Sei­ne No­mi­nie­rung zum EFRAG-Vor­sit­zen­den muss noch dem Eu­ro­pa­par­la­ment und dem Rat un­ter­brei­tet...
KoR vom 07.04.2015
Die Mit­schnit­te der ein­zel­nen Ta­ges­ord­nungs­punk­te der 36. Sit­zung des IFRS-Fach­aus­schus­ses, die am 05. und 06.03.2015 statt­ge­fun­den hat, sind zwi­schen­zeit­lich ar­chi­viert und können von In­ter­es­sier­ten auf der In­ter­net­sei­te des DRSC (www.drsc.de, dort un­ter "Ser­vice" - "Sit­zun­gen/Agen­das") ab­ge­ru­fen wer­den. (Vgl. DRSC, News­let­ter vom 06.03.2015)
KoR vom 30.03.2015
Die Richt­li­nie 2014/56/EU und die Ver­ord­nung Nr. 537/2014 be­fas­sen sich mit Ab­schluss­prüfun­gen von Jah­res­ab­schlüssen und kon­so­li­dier­ten Ab­schlüssen bzw. mit spe­zi­fi­schen An­for­de­run­gen an die Ab­schluss­prüfung bei Un­ter­neh­men von öffent­li­chem In­ter­es­se. Bei­de wur­den im Mai 2014 veröffent­licht und müssen bis zum 17.06.2016 in na­tio­na­les Recht um­ge­setzt wer­den. Die eu­ropäischen Vor­ga­ben führen zu An­pas­sungs­be­darf...
KoR vom 30.03.2015
Mit IDW S 11 veröffent­licht das IDW ei­nen Stan­dard zur Beur­tei­lung der Zah­lungs­unfähig­keit, Über­schul­dung und dro­hen­den Zah­lungs­unfähig­keit. Da­rin wer­den - un­ter Berück­sich­ti­gung der ak­tu­el­len höchst­rich­ter­li­chen Rspr. - auch im Schrift­tum kon­tro­vers dis­ku­tier­te Zwei­fels­fra­gen auf­ge­grif­fen. Das IDW nimmt ei­ne ins­ge­samt eher kon­ser­va­ti­ve Sicht­wei­se ein: Nach IDW S 11 ist ein Un­ter­neh­men zah­lungs­unfähig,...
KoR vom 30.03.2015
Der IFRS-Fach­aus­schuss (IFRS-FA) des DRSC hat sei­ne Stel­lung­nah­me zum IASB ED/2014/6 "Dis­clo­sure Initia­ti­ve - Pro­po­sed amend­ments to IAS 7" ver­ab­schie­det und auf www.drsc.de veröffent­licht. Der IFRS-FA merkt in sei­ner Stel­lung­nah­me an, dass we­sent­li­cher Klar­stel­lungs­be­darf hin­sicht­lich der Vorschläge des IASB not­wen­dig ist. Insb. das Zu­sam­men­spiel der Vorschläge nach neu­en An­han­gang­a­ben und be­reits...
KoR vom 25.03.2015
Ge­setz­ge­ber, Mi­nis­te­ri­en, Behörden, (Förder-)Ban­ken und an­de­re In­sti­tu­tio­nen for­mu­lie­ren zu­neh­mend Be­schei­ni­gun­gen und Be­rich­te, häufig auch in elek­tro­ni­scher Form, die von WP un­ter­zeich­net wer­den sol­len bzw. for­dern die Un­ter­schrift des WP auf For­mu­la­ren oder Auf­stel­lun­gen. Zusätz­lich wer­den teil­wei­se An­for­de­run­gen an die Prüfung vor­ge­ge­ben, die nicht mit dem In­halt der vor­for­mu­lier­ten Be­schei­ni­gun­gen...
KoR vom 25.03.2015
Am 12.03.2015 hat das DRSC den Ent­wurf ei­nes DRS "Ka­pi­tal­kon­so­li­die­rung (Ein­be­zie­hung von Toch­ter­un­ter­neh­men in den Kon­zern­ab­schluss)" (E-DRS 30) veröffent­licht. Mit dem Ent­wurf ver­folgt das DRSC das Ziel, die Vor­schrif­ten zur Ka­pi­tal­kon­so­li­die­rung gem. §§ 301, 307 und 309 HGB, wel­che die Ein­be­zie­hung von Toch­ter­un­ter­neh­men nach der Er­werbs­me­tho­de, die Be­hand­lung ggf. be­ste­hen­der An­tei­le an­de­rer Ge­sell­schaf­ter...
KoR vom 25.03.2015
Für die Prüfungs­sai­son 2015 wur­den fol­gen­de IDW Prüfungs­hin­wei­se vom HFA ver­ab­schie­det:
IDW Prüfungs­hin­weis: Be­son­der­hei­ten der Prüfung im Zu­sam­men­hang mit der An­trag­stel­lung auf Be­son­de­re Aus­gleichs­re­ge­lung nach dem EEG 2014 im An­trags­jahr 2015 (IDW PH 9.970.5),
IDW Prüfungs­hin­weis: Prüfung der ei­nem Netz­be­trei­ber durch die Nachrüstung nach SysS­ta­bV zusätz­lich ent­stan­de­nen Kos­ten nach § 72 Abs. 1 Nr. 2 Teil­satz 3 EEG 2014 (IDW PH 9.970.6)
Der IDW Prüfungs­stan­dard: Prüfun­gen...
KoR vom 25.03.2015
Der HGB-FA des DRSC hat am 12.03.2015 den übe­r­ar­bei­te­ten Ent­wurf ei­nes DRS "Kon­zern­ei­gen­ka­pi­tal" mit der Bit­te um er­neu­te Stel­lung­nah­me sei­tens der in­ter­es­sier­ten Öffent­lich­keit her­aus­ge­ge­ben. Der Ent­wurf fo­kus­siert stärker als der in 2014 veröffent­lich­te E-DRS 29 auf die kon­zern­ab­schluss­spe­zi­fi­schen Fra­ge­stel­lun­gen, wie et­wa die Be­hand­lung des Er­werbs und der Veräußerung von Rück­be­tei­li­gun­gen der Toch­ter­un­ter­neh­men am Mut­ter­un­ter­neh­men so­wie die Rück­la­gen­ver­rech­nung beim Er­werb ei­ge­ner An­tei­le
KoR vom 25.03.2015
Der HGB-FA des DRSC hat am 12.03.2015 den übe­r­ar­bei­te­ten Ent­wurf ei­nes DRS "Kon­zern­ei­gen­ka­pi­tal" mit der Bit­te um er­neu­te Stel­lung­nah­me sei­tens der in­ter­es­sier­ten Öffent­lich­keit her­aus­ge­ge­ben. Der Ent­wurf fo­kus­siert stärker als der in 2014 veröffent­lich­te E-DRS 29 auf die kon­zern­ab­schluss­spe­zi­fi­schen Fra­ge­stel­lun­gen, wie et­wa die Be­hand­lung des Er­werbs und der Veräußerung von Rück­be­tei­li­gun­gen der Toch­ter­un­ter­neh­men am Mut­ter­un­ter­neh­men so­wie die Rück­la­gen­ver­rech­nung beim Er­werb ei­ge­ner An­tei­le
KoR vom 25.03.2015
In der Ver­gan­gen­heit ha­ben ein­zel­ne Be­rufs­an­gehö­ri­ge den Vor­wurf er­ho­ben, die WPK ha­be den Jah­res­ab­schluss zum 31.12.2013 nicht ord­nungs­ge­mäß auf­ge­stellt; die WPK ha­be den Aus­gleich der Spar­te Son­der­un­ter­su­chun­gen von 583.091,25 € nicht als Ak­tiv­pos­ten in der Bi­lanz aus­wei­sen dür­fen. Dies hat der Vor­stand der WPK zum An­lass ge­nom­men, die Bi­lan­zie­rung zum 31.12.2013 gut­ach­ter­lich über­prü­fen zu...
KoR vom 25.03.2015
Die Mit­schnit­te der ein­zel­nen Ta­ges­ord­nungs­punk­te der 36. Sit­zung des IFRS-Fach­aus­schus­ses, die am 05. und 06.03.2015 statt­ge­fun­den hat, sind zwi­schen­zeit­lich ar­chi­viert und können von In­ter­es­sier­ten auf der In­ter­net­sei­te des DRSC (www.drsc.de, dort un­ter "Ser­vice" -- "Sit­zun­gen/Agen­das") ab­ge­ru­fen wer­den. (Vgl. DRSC, News­let­ter vom 06.03.2015)
KoR vom 09.03.2015, Heft 03, Seite 177
Das In­ter­na­tio­nal Ac­coun­ting Stan­dards Bo­ard (IASB) hat am 10.02.2015 den Ent­wurf ED/2015/1 "Klas­si­fi­zie­rung von Schul­den - Vor­ge­schla­ge­ne Än­de­run­gen an IAS 1” ver­öf­fent­licht. Da­rin wird ei­ne Klar­stel­lung des Kon­zepts zur Klas­si­fi­zie­rung von Schul­den nach IAS 1 vor­ge­schla­gen. Da­bei soll insb. die Ab­gren­zung zwi­schen kurz­fris­ti­gen und lang­fris­ti­gen Schul­den auf den ver­trag­li­chen Ver­ein­ba­run­gen...
KoR vom 09.03.2015, Heft 03, Seite 177
Ei­ne ge­mein­sa­me For­schungs­grup­pe be­ste­hend aus der eu­ropäische Be­ra­tungs­grup­pe für Rech­nungs­le­gung (Eu­ro­pean Fi­nan­ci­al Re­porting Ad­vi­so­ry Group, EFRAG), dem ja­pa­ni­schen Stan­dard­set­zer (Ac­coun­ting Stan­dards Bo­ard of Ja­pan, ASBJ) und dem ita­lie­ni­schen Stan­dard­set­zer (Or­ga­nis­mo Ita­lia­no di Con­ta­bi­lità, OIC) hat im Ju­li 2014 ein Dis­kus­si­ons­pa­pier mit dem Ti­tel "Should Good­will still not be Amor­ti­sed"...
KoR vom 09.03.2015, Heft 03, Seite 177
Die EFRAG hat ei­ne Zu­sam­men­fas­sung der Stel­lung­nah­men zu dem im Sep­tem­ber 2014 her­aus­ge­ge­be­nen Dis­kus­si­ons­pa­pier "Pre­sen­ta­ti­on of the re­ver­sal of ac­qui­si­ti­on step-ups" veröffent­licht. In der Mehr­zahl der ein­ge­gan­ge­nen Stel­lung­nah­men wur­de sich ge­gen neue Darstel­lungs- und An­ga­be­vor­schrif­ten hin­sicht­lich der Fair-Va­lue-An­pas­sun­gen bei Un­ter­neh­mens­er­wer­ben aus­ge­spro­chen. Un­ter­neh­men soll­ten je­doch die...
KoR vom 09.03.2015, Heft 03, Seite 177
Der IFRS-Fach­aus­schuss (IFRS-FA) des Deut­schen Rech­nungs­le­gungs Stan­dards Com­mit­tee (DRSC) hat Stel­lung zum IASB-Dis­kus­si­ons­pa­pier DP/2014/2 "Be­richt­er­stat­tung über die fi­nan­zi­el­len Aus­wir­kun­gen ei­ner Preis­re­gu­lie­rung" ge­nom­men. Da­bei ist es dem DRSC be­son­ders wich­tig, dar­auf auf­merk­sam zu ma­chen, dass sorgfältig zu prüfen sei, ob im Fall von Preis­re­gu­lie­rung die Einführung spe­zi­fi­scher Bi­lan­zie­rungs­prin­zi­pi­en...
KoR vom 09.03.2015, Heft 03, Seite 177
Ab März 2015 wird Dr. Jens Frei­berg neu­es Mit­glied des IFRS-Fach­aus­schus­ses des DRSC und folgt da­mit Prof. Dr. Andre­as Barckow, der zum 01.03.2015 sein Amt als Präsi­dent des DRSC an­tre­ten wird.
KoR vom 09.03.2015, Heft 03, Seite 178
Am 05. und 06.02.2015 fand beim DRSC in Ber­lin die 35. Sit­zung des IFRS-FA mit u.a. fol­gen­den Er­geb­nis­sen statt:
Der IFRS-FA dis­ku­tier­te mit Ver­tre­tern des IASB so­wohl ak­tu­el­le Ent­schei­dun­gen des IFRS In­ter­pre­ta­ti­ons Com­mit­tee (IFRS IC) (z.B. zu IFRS 13 - Fair va­lue hier­ar­chy when third par­ty con­sen­sus pri­ces are used) als auch all­ge­mei­ne pro­zes­sua­le The­men (z.B. Ein­bin­dung in die In­for­ma­ti­ons­be­schaf­fung...
KoR vom 09.03.2015, Heft 03, Seite 177 - 178
Am 02. und 03. 02.2015 fand beim DRSC in Ber­lin die 21. Sit­zung des HGB-Fach­aus­schus­ses (HGB-FA) mit u.a. fol­gen­den Er­geb­nis­sen statt:
Der HGB-FA dis­ku­tier­te den am 07.01.2015 veröffent­lich­ten Re­gie­rungs­ent­wurf des BilRUG. Der FA be­ab­sich­tigt, ei­ne Stel­lung­nah­me zum Ent­wurf beim BMJV ein­zu­rei­chen.
Darüber hin­aus erörter­te der Fach­aus­schuss den übe­r­ar­bei­te­ten Ent­wurf des E-DRS 29 "Kon­zern­ei­gen­ka­pi­tal"....
Partner
Neu im IFRS-Fachportal