Aktuelle nationale News

KoR vom 05.02.2015, Heft 02, Seite 119
(BFH, Ur­teil vom 20.08.2014 - I R 60/13)
In dem ent­schie­de­nen Fall ging es um Feh­ler bei der Ver­bu­chung ei­ner Ein­la­ge im Zu­sam­men­hang mit ei­ner be­ab­sich­tig­ten Ka­pi­tal­erhöhung. Strei­tig war, ob die Vor­aus­set­zun­gen für ei­ne Be­scheidände­rung oder -be­rich­ti­gung (Streit­jahr 2008) vor­la­gen. Nach­dem Ein­spruch und Kla­ge vor dem FG er­folg­los ge­blie­ben wa­ren (FG Nürn­berg, Ur­teil vom 25.06.2013 - 1 K 1195/12),...
KoR vom 05.02.2015, Heft 02, Seite 119
(OFD NRW, Verfügung vom 18.12.2014 - S 2133b - 2014/0009 - St 145)
In der Fi­nanz­ver­wal­tung wur­de fest­ge­stellt, dass die gem. § 5b EStG elek­tro­nisch über­mit­tel­ten Ge­winn­ermitt­lungs­un­ter­la­gen häufig we­sent­lich we­ni­ger In­for­ma­tio­nen als die bis­her in Pa­pier ein­ge­reich­ten Jah­res­ab­schlüsse ent­hal­ten. In­fol­ge­des­sen er­ge­be sich viel­fach wei­te­rer Er­mitt­lungs­auf­wand. Des­halb weist die OFD auf Fol­gen­des...
KoR vom 05.02.2015, Heft 02, Seite 120
Am 07.01.2015 hat die Bun­des­re­gie­rung den Ent­wurf für ein Bi­lanz­richt­li­nie-Um­set­zungs­ge­setz (BilRUG) be­schlos­sen. Der Ge­setz­ent­wurf sieht insb. fol­gen­de Re­ge­lun­gen vor:
Aus­wei­tung des Krei­ses der klei­nen Ka­pGes. durch er­heb­li­che An­he­bung der Schwel­len­wer­te: Die Schwel­len­wer­te (Bi­lanz­sum­me und Um­sat­zerlöse) für die Ab­gren­zung klei­ner und mit­tel­großer Ka­pGes. wer­den um die ma­xi­mal mögli­chen ca. 20%...
KoR vom 05.02.2015, Heft 02, Seite 120
Die Bun­des­re­gie­rung hat den Ge­setz­ent­wurf zur No­vel­lie­rung des Ak­ti­en­rechts ver­ab­schie­det. In der da­zu am 07.01.2015 vom BMJV her­aus­ge­ge­be­nen Mit­tei­lung heißt es, dass der Ge­setz­ent­wurf mit der Neu­re­ge­lung der Aus­ga­be von In­ha­ber­ak­ti­en ein deut­li­ches Zei­chen für ei­ne ef­fek­ti­ve Bekämp­fung von Ter­ror­fi­nan­zie­rung und Geldwäsche set­ze. Insb. sol­len die Be­tei­li­gungs­struk­tu­ren von nichtbörsen­no­tier­ten AG...
KoR vom 05.02.2015, Heft 02, Seite 120
Der Ent­wurf ei­ner IDW Stel­lung­nah­me zur Rech­nungs­le­gung: Grundsätze ord­nungsmäßiger Buchführung bei Aus­la­ge­rung von rech­nungs­le­gungs­re­le­van­ten Di­enst­leis­tun­gen ein­sch­ließlich Cloud Com­pu­ting (IDW ERS FAIT 5) wur­de gem. IDW-An­ga­ben vom 10.12.2014 ver­ab­schie­det. IDW ERS FAIT 5 kon­kre­ti­siert die aus den §§ 238, 239 und 257 HGB re­sul­tie­ren­den An­for­de­run­gen an die Führung der Han­delsbücher mit­tels IT-gestütz­ter...
KoR vom 05.02.2015, Heft 02, Seite 120
Bis­lang exis­tier­ten in Deutsch­land kei­ne all­ge­mei­nen Ver­laut­ba­run­gen für die Prüfung von ei­ner ein­zel­nen ver­gan­gen­heits­ori­en­tier­ten Fi­nanz­auf­stel­lung (z.B. ei­ner Bi­lanz oder ei­ner GuV) so­wie von de­ren Be­stand­tei­len (z.B. ei­ner Auf­stel­lung von For­de­run­gen aus Lie­fe­run­gen und Leis­tun­gen). Mit dem IDW PS 490 zur Prüfung von Fi­nanz­auf­stel­lun­gen oder de­ren Be­stand­tei­len be­kom­men die WP ei­ne Grund­la­ge für...
KoR vom 15.01.2015, Heft 01, Seite 68
(BFH, Be­schluss vom 17.09.2014 - I B 192/13)
In dem die­sem Be­schluss zu­grun­de lie­gen­den Streit­fall hat­te ei­ne AG auf­grund von Ver­ein­ba­run­gen (sog. Ko­ope­ra­ti­ons­verträgen), die z.B. mit Ban­ken, Spar­kas­sen und den X-Ver­si­che­run­gen (den sog. Ko­ope­ra­ti­ons­part­nern) ge­schlos­sen wor­den wa­ren, Un­ter­neh­mens­fi­nan­zie­run­gen ver­mit­telt. Die End­kun­den hat­ten die Pro­vi­sio­nen an die X-Ver­si­che­run­gen zu leis­ten,...
KoR vom 15.01.2015, Heft 01, Seite 68
(BFH, Ur­teil vom 30.07.2014 - I R 56/13)
Die Erhöhung des KSt-Gut­ha­bens auf der Grund­la­ge der Neu­fas­sung der § 36, § 37 Abs. 1 KStG durch das JStG 2010 ist recht­lich nicht möglich, wenn der Be­scheid über die Fest­stel­lung der End­bestände be­reits vor In­kraft­tre­ten des JStG 2010 in Be­stands­kraft er­wach­sen war. Ei­ne die An­wen­dung der Neu­fas­sung ver­sper­ren­de Be­stands­kraft der Fest­stel­lung der End­bestände...
KoR vom 15.01.2015, Heft 01, Seite 68
(BMF, Schrei­ben vom 14.11.2014)
Die "Grundsätze zur ord­nungsmäßigen Führung und Auf­be­wah­rung von Büchern, Auf­zeich­nun­gen und Un­ter­la­gen in elek­tro­ni­scher Form so­wie zum Da­ten­zu­griff (GoBD)" vom 14.11.2014 (vgl. da­zu KoR 2014 S. 623 = DB0685749) se­hen vor, dass im Rah­men ei­ner Außen­prüfung auf Ver­lan­gen der Fi­nanz­ver­wal­tung - ne­ben den auf­zeich­nungs- und auf­be­wah­rungs­pflich­ti­gen Da­ten - auch al­le...
KoR vom 15.01.2015, Heft 01, Seite 68
(OFD NRW, Kurz­in­fo vom 21.11.2014 - ESt Nr. 46/2014)
An die Fi­nanz­ver­wal­tung wur­den Fra­gen her­an­ge­tra­gen, ob und ggf. zu wel­chem Zeit­punkt in den Fällen, in de­nen über das Vermögen ei­nes Un­ter­neh­mens das In­sol­venz­ver­fah­ren eröff­net wur­de, Ver­bind­lich­kei­ten des In­sol­venz­schuld­ners ab­wei­chend vom Nenn­wert mit dem nied­ri­ge­ren Wert zu be­wer­ten sind. Ein geänder­ter Wer­t­an­satz würde dann zu ei­nem ent­spre­chen­den...
KoR vom 15.01.2015, Heft 01, Seite 68
Prof. Dr. Ed­gar Ernst, DPR-Präsi­dent seit Ju­li 2011, wird das Amt für ei­ne wei­te­re Amt­s­pe­ri­ode von vier Jah­ren (Ju­li 2015-Ju­ni 2019) wahr­neh­men. "Die DPR freut sich außer­or­dent­lich", so Dr. Wer­ner Brandt, Vor­stands­vor­sit­zen­der des DPR e.V., "dass es ihr ge­lun­gen ist, Herrn Prof. Ernst für ei­ne zwei­te Amts­zeit über die re­guläre Dau­er als Präsi­dent der Prüfstel­le zu ge­win­nen."
KoR vom 03.12.2014, Heft 12, Seite 624
Nach­dem der Rat der EU am 29.09.2014 die Richt­li­nie über die Of­fen­le­gung nicht-fi­nan­zi­el­ler und die Di­ver­sität be­tref­fen­der In­for­ma­tio­nen durch be­stimm­te große Un­ter­neh­men an­ge­nom­men hat­te, ist die­se nun am 15.11.2014 im Amts­blatt der EU Nr. L 330 veröffent­licht wor­den. Die Richt­li­nie ergänzt die neue EU-Bi­lanz­richt­li­nie 2013/34/EU. Bei großen Un­ter­neh­men von öffent­li­chem In­ter­es­se, de­ren durch­schnitt­li­che...
KoR vom 03.12.2014, Heft 12, Seite 623
(BFH-Ur­teil vom 25.09.2014 - IV R 44/11)
Ge­win­ne aus Entschädi­gun­gen, die für die Zerstörung ei­nes Wirt­schafts­guts des An­la­ge­vermögens durch höhe­re Ge­walt ge­leis­tet wer­den, sind als Son­der­ge­win­ne gem. § 13a Abs. 6 Satz 1 Nr. 4 EStG in den Durch­schnitts­satz­ge­winn gem. § 13a Abs. 3 EStG ein­zu­be­zie­hen.
KoR vom 03.12.2014, Heft 12, Seite 623
(BFH-Be­schluss vom 04.09.2014 - VIII B 135/13)
Der BFH ent­schied ei­nen Fall, in dem die Klä­ge­rin in den Streit­jah­ren 2002-2004 und 2006 Ein­künf­te aus der Ver­mark­tung ei­nes Ur­he­ber­rechts für sog. …tri­kots und …ka­len­der er­zielt hat­te. Die Schutz­rech­te, aus de­nen die Klä­ge­rin als Li­zenz­ge­be­rin von ver­schie­de­nen Li­zenz­neh­mern Ein­nah­men be­zog, wa­ren in den Streit­jah­ren bis auf ein ein­zi­ges...
KoR vom 03.12.2014, Heft 12, Seite 624
Das neue Ka­pi­tal­an­la­ge­ge­setz­buch ist der Grund, dass die die Prüfung von In­vest­ment­vermögen be­tref­fen­den IDW Prüfungs­hin­wei­se geändert bzw. neu er­ar­bei­tet wur­den. Die­se sechs Ver­laut­ba­run­gen, die je­weils Emp­feh­lun­gen für die For­mu­lie­rung der ge­for­der­ten be­son­de­ren Ver­mer­ke des Ab­schluss­prüfers ent­hal­ten, hat der HFA am 03.09.2014 ver­ab­schie­det:
Ver­merk des Ab­schluss­prüfers zum Jah­res­be­richt ei­nes...
KoR vom 03.12.2014, Heft 12, Seite 624
Der diesjähri­ge "Saarbrücker Förder­preis der Ernst & Young Gm­bH und des In­sti­tuts für em­pi­ri­sche Wirt­schafts­for­schung" an der Uni­ver­sität des Saar­lan­des ist an Dr. Eric Hu­wer für sei­ne Dis­ser­ta­ti­on zu bi­lan­zie­rungs­prak­ti­schen Her­aus­for­de­run­gen im Li­zenz­fußball ver­lie­hen wor­den. Mit sei­ner Ar­beit "Der Jah­res­ab­schluss von Fußball­un­ter­neh­men" hat Dr. Eric Hu­wer (in­zwi­schen für die HSV Fußball AG tätig)...
KoR vom 03.12.2014, Heft 12, Seite 623
(BMF-Schrei­ben vom 14.11.2014 - IV A 4 - S 0316/13/10003)
Das BMF hat vor­han­de­ne Re­ge­lun­gen in den bis­he­ri­gen Schrei­ben zu den GDPdU bzw. GoBS und dem FAQ Da­ten­zu­griffs­recht ak­tua­li­siert und in ei­nem neu­en Schrei­ben GoBD (Grundsätze zur ord­nungsmäßigen Führung und Auf­be­wah­rung von Büchern, Auf­zeich­nun­gen und Un­ter­la­gen in elek­tro­ni­scher Form so­wie zum Da­ten­zu­griff) zu­sam­men­ge­fasst. Das BMF äußert...
KoR vom 03.12.2014, Heft 12, Seite 623 - 624
Das BMF hat den Ent­wurf ei­nes Schrei­bens zur Be­wer­tung des Vor­rats­vermögens gem. § 6 Abs. 1 Nr. 2a EStG (Li­fo-Me­tho­de) vor­ge­legt (s.u. DB0682027; zur Li­fo-Dis­kus­si­on s. auch Her­zig, DB 2014 S. 1756 = DB0665413; Drüen/Mund­fortz, DB 2014 S. 2445 = DB0670209). Da­nach kom­men für die An­wen­dung der Li­fo-Me­tho­de Wirt­schaftsgüter des Vor­rats­vermögens in Be­tracht, die gem. § 266 Abs. 2 Buchst. B I. HGB zu den...
KoR vom 03.12.2014, Heft 12, Seite 624
Mit dem Ge­setz zur Ände­rung und Ver­ein­fa­chung der Un­ter­neh­mens­be­steue­rung und des steu­er­li­chen Rei­se­kos­ten­rechts vom 20.02.2013 (BGBl. I 2013 S. 285 = BStBl. I 2013 S. 188) wur­den die bis­he­ri­gen steu­er­li­chen Be­stim­mun­gen zum steu­er­li­chen Rei­se­kos­ten­recht um­ge­stal­tet. Un­ter Be­zug­nah­me auf das Er­geb­nis der Erörte­run­gen mit den obers­ten Fi­nanz­behörden der Länder hat das BMF am 24.10.2014 ein ak­tua­li­sier­tes...
KoR vom 05.11.2014, Heft 11, Seite 568
Die Richt­li­nie über die Of­fen­le­gung nicht-fi­nan­zi­el­ler und die Di­ver­sität be­tref­fen­der In­for­ma­tio­nen durch be­stimm­te große Un­ter­neh­men hat der Rat der EU am 29.09.2014 an­ge­nom­men. Die Richt­li­nie ergänzt die neue EU-Bi­lanz­richt­li­nie 2013/34/EU. Bei großen Un­ter­neh­men von öffent­li­chem In­ter­es­se, de­ren durch­schnitt­li­che Ar­beit­neh­mer­zahl während des Geschäfts­jah­res 500 über­steigt, muss der La­ge­be­richt ei­ne nicht-fi­nan­zi­el­le Erklärung um­fas­sen, in der In­for­ma­tio­nen in Be­zug auf Um­welt-, So­zi­al- und A
Partner
Neu im IFRS-Fachportal