Aktuelle nationale News

KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 462
(BFH-Be­schluss vom 26.06.2014 - VI R 94/13)
Dass ein ver­meint­li­ches "Schnäpp­chen" beim Be­tei­li­gungs­er­werb un­an­ge­neh­me Fol­gen im Rah­men der Ar­beits­lohn­be­steue­rung nach sich zie­hen kann, hat der BFH wie folgt ent­schie­den (Leit­satz im Ori­gi­nal­wort­laut):
- Der geld­wer­te Vor­teil aus dem ver­bil­lig­ten Er­werb ei­ner Be­tei­li­gung, der im Hin­blick auf ei­ne späte­re Beschäfti­gung als Geschäftsführer gewährt...
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 462
Mit Ur­teil vom 05.06.2014 (IV R 43/11, s.u. DB0665327) hat der BFH ent­schie­den, dass ein "Vor­ab­ge­winn­an­teil” i.S.d. § 35 Abs. 3 Satz 2 Hs. 2 EStG 2002 da­durch ge­kenn­zeich­net ist, dass der be­trof­fe­ne Ge­sell­schaf­ter vor den üb­ri­gen Ge­sell­schaf­tern auf­grund ge­sell­schafts­ver­trag­li­cher Abre­de ei­nen An­teil am Ge­winn er­hält. Der "Vor­ab­ge­winn­an­teil” ist vor der all­ge­mei­nen Ge­winn­ver­tei­lung zu berück­sich­ti­gen...
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 462 - 463
Zwar können Kos­ten für be­trieb­li­che Fahr­ten mit ei­nem Kfz selbst dann i.S.d. § 4 Abs. 4 EStG (dem Grun­de nach) be­trieb­lich ver­an­lasst sein, wenn die Auf­wen­dun­gen un­an­ge­mes­sen sind. Mit Ur­teil vom 29.04.2014 (VIII R 20/12, s. zur Pres­se­mit­tei­lung vom 06.08.2014 u. DB0665770) hat der BFH aber ent­schie­den, dass die Gren­zen des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 7 EStG für den Ab­zug un­an­ge­mes­se­ner Auf­wen­dun­gen auch...
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 463
Nach § 6 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2 und Nr. 2 Satz 2 EStG kann der nied­ri­ge­re Teil­wert nur an­ge­setzt wer­den, wenn ei­ne vor­aus­sicht­lich dau­ern­de Wert­min­de­rung vor­liegt. Gem. § 6 Abs. 1 Nr. 1 Satz 4 und Nr. 2 Satz 3 EStG gilt ein strik­tes Wert­auf­ho­lungs­ge­bot. Hier­zu hat das BMF mit sehr ausführ­li­chem Schrei­ben vom 16.07.2014 (IV C 6 - S 2171 - b/09/10002, s. zum Voll­text u. DB0665417) und un­ter Ver­wen­dung vie­ler...
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 463
Den Re­fe­ren­ten­ent­wurf ei­nes Ge­set­zes zur Um­set­zung der Bi­lanz­richt­li­nie 2013/34/EU (Bi­lanz­richt­li­nie-Um­set­zungs­ge­setz - BilRUG) hat das BMJV veröffent­licht. Der Ge­setz­ent­wurf dient in ers­ter Li­nie der Um­set­zung der vor ei­nem Jahr in Kraft ge­tre­te­nen neu­en EU-Bi­lanz­richt­li­nie, die die bis­he­ri­gen 4. und 7. Richt­li­ni­en (78/660EWG und 83/349/EWG) er­setzt hat. Um­set­zungs­be­darf be­steht da­bei vor al­lem für...
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 463 - 464
Am 09.04.2014 hat­te die EU-Kom­mis­si­on ei­nen Vor­schlag zur Ände­rung der Ak­ti­onärs­rech­te­richt­li­nie und die Emp­feh­lung zur Qua­lität der Be­richt­er­stat­tung über die Un­ter­neh­mensführung vor­ge­legt. Ins­be­son­de­re be­ab­sich­tigt die EU-Kom­mis­si­on ei­nen wirk­sa­me­ren Ein­fluss der Ak­ti­onäre auf die Vor­stands­vergütung, ei­ne Ver­bes­se­rung der Trans­pa­renz und Kon­trol­le bei Trans­ak­tio­nen mit na­he ste­hen­den Un­ter­neh­men und Per­so­nen, die Re­gu­lie­rung von Stimm­rechts­be­ra­tern, ei­ne er­leich­ter­te Über­mitt­lung grenzüber­schr
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 463
(OFD NRW, Verfügung vom 25.07.2014 - S 2137 - 2009/0012 - St 141)
Zur bi­lanz­steu­er­recht­li­chen Beur­tei­lung von Rück­kaufs­op­tio­nen im Kfz-Han­del hat die OFD NRW Fra­gen im Zu­sam­men­hang mit dem BMF-Schrei­ben vom 12.10.2011 (BStBl. I 2011 S. 967 = DB 2011 S. 2347) be­han­delt (Kernsätze im Ori­gi­nal­wort­laut):
- Durch die ver­trag­li­che Einräum­ung ei­ner Rück­ver­kaufs­op­ti­on er­langt der Op­ti­ons­be­rech­tig­te...
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 463
Die OFD NRW hat im Rah­men ei­ner Verfügung vom 07.07.2014 (S 2241 - 2014/0015 - St 113, s.u. DB0664747) ausführ­lich zur Bürg­schaftsüber­nah­me durch Kom­man­di­tis­ten Stel­lung ge­nom­men. Nach der Klärung all­ge­mei­ner Grundsätze geht die OFD zunächst auf die Ver­lust­zu­rech­nung bei ne­ga­ti­vem Ka­pi­tal­kon­to und die vor­zei­ti­ge Nach­ver­steue­rung des ne­ga­ti­ven Ka­pi­tal­kon­tos ei­nes Kom­man­di­tis­ten ein. Wei­ter­hin wird der...
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 464
Die Le­ser von Geschäfts­be­rich­ten nut­zen die­se mehr­mals jähr­lich und be­vor­zugt in der Pa­pier­ver­si­on. Dies sind zwei Er­kennt­nis­se aus der kürz­lich veröffent­lich­ten wirDe­sign-Stu­die zur Nut­zung und Wir­kung von An­nu­al Re­ports (er­stellt nach IFRS oder HGB). Be­ant­wor­tet wer­den soll­ten die Fra­gen, wer die Be­rich­te über­haupt liest und ob sie die Er­war­tun­gen erfüllen? Die Er­geb­nis­se lie­fern wert­vol­le Hin­wei­se,...
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 464
Die EU-Kom­mis­si­on hat ei­ne schon zum 12.09.2014 aus­lau­fen­de Kon­sul­ta­ti­on zu den mögli­chen wirt­schaft­li­chen Fol­gen der länder­spe­zi­fi­schen Be­richt­er­stat­tung durch In­sti­tu­te gem. Art. 89 der Richt­li­nie 2013/36/EU des Eu­ropäischen Par­la­ments und des Ra­tes vom 26.06.2013 über den Zu­gang zur Tätig­keit von Kre­dit­in­sti­tu­ten und die Be­auf­sich­ti­gung von Kre­dit­in­sti­tu­ten und Wert­pa­pier­fir­men (CRD), ins­be­son­de­re...
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 464
Der Ge­setz­ent­wurf zur Mo­der­ni­sie­rung der Fi­nanz­auf­sicht über Ver­si­che­run­gen liegt seit dem 17.07.2014 vor. Da­mit sol­len die eu­ropäischen Vor­ga­ben zu Sol­vency II durch Ände­run­gen am be­ste­hen­den Ver­si­che­rungs­auf­sichts-Ge­setz in na­tio­na­les Recht um­ge­setzt wer­den. Das IDW hat zu die­sem Ent­wurf ge­genüber dem BMF mit Schrei­ben vom 08.08.2014 (ab­ruf­bar un­ter www.idw.de) Stel­lung ge­nom­men, u.a. zu den Über­g­angs­vor­schrif­ten...
KoR vom 03.09.2014, Heft 09, Seite 464
Das no­vel­lier­te Er­neu­er­ba­re-Ener­gi­en-Ge­setz (EEG 2014) ist am 01.08.2014 in Kraft ge­tre­ten. Zen­tra­ler Be­stand­teil ist die sog. Be­son­de­re Aus­gleichs­re­ge­lung, wo­nach strom­kos­ten­in­ten­si­ve Un­ter­neh­men ei­nen An­trag auf Be­gren­zung der EEG-Um­la­ge stel­len können. Die­ser An­trag ist im An­trags­jahr 2014 bis zum 30.09.2014 beim Bun­des­amt für Wirt­schaft und Aus­fuhr­kon­trol­le (BAFA) ein­zu­rei­chen. Im Rah­men der An­trag­stel­lung...
KoR vom 15.07.2014
Die im Ju­ni 2014 in Kraft ge­tre­te­ne EU-Re­form der Ab­schluss­prüfung re­gelt u. a. ei­ne Neu­ord­nung der Struk­tur der Auf­sicht über Ab­schluss­prüfer in den EU-Mit­glied­staa­ten. Mit Blick auf die Um­set­zung für WP/ver­ei­dig­te Buch­prüfer so­wie die Be­rufs­ge­sell­schaf­ten in Deutsch­land po­si­tio­niert sich der Vor­stand der WPK zu zwei we­sent­li­chen Aspek­ten die­ser Neu­ord­nung.
De­le­ga­ti­on von Kom­pe­ten­zen von der öffent­li­chen Auf­sicht auf ei­ne an­de­re Stel­le: Der Vor­stand der WPK spricht sich dafür aus, die De­le­ga­ti
KoR vom 08.07.2014
Das IDW hat mit Schrei­ben vom 19. 5. 2014 (ab­ruf­bar un­ter www.idw.de) Stel­lung ge­nom­men zum Re­gie­rungs­ent­wurf ei­nes Ge­set­zes zur Re­form der Be­son­de­ren Aus­gleichs­re­ge­lung für strom­kos­ten- und han­dels­in­ten­si­ve Un­ter­neh­men (im Fol­gen­den kurz "E-EEG 2014"). Da­rin regt dass IDW u. a. fol­gen­de Punk­te an:
Nach § 61 Abs. 3 Nr. 1 Buchst. c E-EEG 2014 sind die An­trags­vor­aus­set­zun­gen u. a. auf Grund­la­ge...
KoR vom 02.07.2014, Heft 07-08, Seite 404
Nach­dem die meis­ten Maßnah­men zur Fi­nanz­markt­re­form in­zwi­schen er­las­sen sind, hat die EU-Kom­mis­si­on am 15.05.2014 ei­nen ers­ten um­fas­sen­den Über­blick über den Ge­samt­fahr­plan zur Fi­nanz­markt­re­gu­lie­rung veröffent­licht. Da­rin wird dar­ge­legt, wie die­se Re­for­men zu ei­nem si­che­re­ren, durch mehr Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein ge­prägten Fi­nanz­markt­sys­tem, zu ei­nem bes­ser in­te­grier­ten und ef­fi­zi­en­te­ren Fi­nanz­dienst­leis­tungs-Bin­nen­markt...
KoR vom 02.07.2014, Heft 07-08, Seite 402
(BFH-Ur­teil vom 12.03.2014 - I R 45/13)
Zu ei­ner Zeit, als Deutsch­land zu den wirt­schaft­li­chen Schluss­lich­tern im EU-Be­reich zähl­te, wur­de zur Förde­rung des Wirt­schafts­ge­sche­hens mit § 8b Abs. 2 Satz 1 KStG 2002 ei­ne Re­ge­lung ein­geführt, die Ge­win­ne aus Be­tei­li­gungs­veräußerun­gen steu­er­frei stell­te. Mit de­ren An­wen­dung be­fass­te sich nun der BFH wie folgt (Leitsätze im Ori­gi­nal­wort­laut):
- Die...
KoR vom 02.07.2014, Heft 07-08, Seite 402 - 403
Mit Be­schluss vom 08.04.2014 (X B 70/13, DB 2014 S. 1407 = DB0663203) hat­te der BFH die Fra­ge ge­stellt be­kom­men, ob ein Steu­er­pflich­ti­ger ein Grundstück in Er­man­ge­lung ei­ner Veräußerungs­ab­sicht - und in dem Be­wusst­sein ei­nes da­ne­ben be­ste­hen­den Ge­wer­be­be­triebs so­wie ei­nes ge­werb­li­chen Grundstück­han­dels - der pri­va­ten Vermögens­ver­wal­tung zu­ord­nen könne mit der Fol­ge, dass ei­ne späte­re Veräußerung in­ner­halb...
KoR vom 02.07.2014, Heft 07-08, Seite 403
Min­dert sich nach den Ge­nuss­schein­be­din­gun­gen der Rück­zah­lungs­an­spruch je­des Ge­nuss­schein­in­ha­bers, wenn ein Bi­lanz­ver­lust aus­ge­wie­sen wird, um­fasst der Bi­lanz­ver­lust gem. BGH-Ur­teil vom 29.04.2014 (II ZR 395/12, s.u. DB0663034) auch Ver­lus­te, die auf ei­ner Tätig­keit der Ge­sell­schaft außer­halb ih­res Un­ter­neh­mens­ge­gen­stands be­ru­hen, die aber schlech­ter­dings kein se­riöser Kauf­mann durchführen würde. Die...
KoR vom 02.07.2014, Heft 07-08, Seite 403
Zur Haf­tung ei­ner Wirt­schafts­prüfungs­ge­sell­schaft, die in ei­nem Wert­pa­pier­pro­spekt ein feh­ler­haf­tes Te­s­tat be­tref­fend die Prüfung der Ge­winn­pro­gno­sen ab­ge­ge­ben hat, hat der BGH kürz­lich sein Ur­teil vom 24.04.2014 (III ZR 156/13, s.u. DB0662235) veröffent­licht. Er hat da­bei die Haf­tung ge­genüber ei­nem Ka­pi­tal­an­le­ger nach den Grundsätzen des Ver­trags mit Schutz­wir­kung zu­guns­ten Drit­ter be­ur­teilt und dar­auf hin­ge­wie­sen, dass die re­gelmäßige Verjährungs­frist nach § 199 Abs. 1 Nr. 2 BGB nicht be­reits
KoR vom 02.07.2014, Heft 07-08, Seite 404
Auch 15 Jah­re nach In­kraft­tre­ten der In­sO ist nicht ab­sch­ließend geklärt, wann ge­nau ein Un­ter­neh­men ei­nen In­sol­venz­an­trag stel­len muss. So wird dis­ku­tiert, ob ei­ne zwar ge­ringfügi­ge, aber dau­er­haf­te Li­qui­ditätslücke den Gang zum Amts­ge­richt er­for­dert. Auch war lan­ge um­strit­ten, ob künf­tig fällig wer­den­de Ver­bind­lich­kei­ten bei der Beur­tei­lung der Zah­lungs­unfähig­keit zu berück­sich­ti­gen sind - bis der...
Partner
Neu im IFRS-Fachportal